fbpx

Anguilla’s Hauptstadt, The Valley, liegt im Zentrum der Insel.

Anguilla’s Hauptstadt

The Valley

Es ist der Sitz der Regierung und des Handels, des Clayton J. Lloyd International Airport und des Anguilla Tourist Board. Hier befindet sich auch das einzige erhaltene Plantagenhaus der Insel, das wunderschön restaurierte Wallblake House aus dem Jahr 1785, das einen Einblick in das koloniale Erbe Anguillas bietet.

Wallblake House erbaut in 1785

Auf der Straße zum Crocus Hill liegt das Viertel, das von den Anguillianern als das alte Tal bezeichnet wird. Hier gibt es eine Reihe von architektonischen Beispielen aus der Geschichte Anguillas – Ebenezers Methodistische Kirche, Miss Marjories Haus, The Warden’s Place und andere anmutige Gebäude, die alle an Anguillas schöne Vergangenheit erinnern.

Ebenezer’s Methodisten Kirche

Das legendäre Lloyds B&B, das seit den 1950er Jahren in Betrieb ist, eine Auswahl von Charming Escapes und das luxuriöse Villenresort CeBlue mit Blick auf Crocus Bay befinden sich alle in und um The Valley.

Das Herz von Anguilla’s Tourismusindustrie

West End

Das West End ist das Herz der Tourismusindustrie Anguillas und beherbergt viele der traditionellen Fünf-Sterne-Resorts der Insel, darunter das Four Seasons Resort & Residences, CuisinArt Golf Resort & Spa, das Reef by CuisinArt, Malliouhana, Quintessence Hotel und das legendäre Belmond Cap Juluca. Zusätzlich zu den luxuriösen Unterkünften finden Sie in jedem der Charming Escapes Objekte großen Komfort und einen guten Preis.

Altamer resort

Hier wurde auch Anguillas kulinarischer Bekanntheitsgrad geboren, angeführt von berühmten Restaurants wie Blanchards, gefolgt von Einrichtungen wie Jacala, Mangos, Straw Hat, B&D’s BBQ und Ocean Echo.

Essen am Meer im Mangos an der Barnes Bay in West End

Die spektakulären Strände des West End – Meads Bay, Rendezvous Bay, Maundays Bay, Barnes Bay, Long Bay, Cove Bay – glitzernde Bögen aus pulverweichem Sand, die azurblaue Meere umrahmen, das sind die Markenzeichen des anguillianischen Urlaubserlebnisses.

Ruhiges Wasser in der Meads Bay

Anguillas Einreisestelle

Blowing Point

Der Blowing Point Ferry Terminal ist der Anreisepunkt für die meisten Besucher in Anguilla, die mit öffentlichen oder privaten Fähren von St. Martin/Sint Maarten anreisen.

Fährterminal in Blowing Point

Hauptstadt der Unterhaltung in Anguilla

Sandy Ground

Sandy Ground ist ein verschlafenes Dorf bei Tag, das nachts im Zentrum der Party steht und „die Unterhaltungshauptstadt von Anguilla“ ist. Die bunten Strandbars, lustigen und lässigen Restaurants werden mit Musik, Tanz und lebhaften Gesprächen zum Leben erweckt. Soca und Jazz bei Johnno’s, Chillen bei Elvis‘, Tanzen bei Dad’s oder Rockin‘ bei Roy’s – ob man nun zu „lime“ (abhängen) oder „mash sand“ (tanzen) kommt, alle Wege führen nachts zu Sandy Ground.

Abhängen im Pumphouse

Road Bay at Sandy Ground ist der Eingangshafen für private Yachten und kleine Luxus-Kreuzfahrtschiffe, die Anguilla anlaufen. Hier findet die Zoll- und Einwanderungsabfertigung statt, und viele der Yachtdienste und lokalen Dienstleister sind an diesem Standort ansässig.

Das Gebiet von Sandy Ground

Sandy Ground ist auch der Austragungsort für viele der Bootsrennen, die ein wesentliches Element der meisten Feiertagswochenenden in Anguilla sind, und die festlichen Strandpartys, die bis weit in die frühen Morgenstunden dauern.

Vorbereitung vor dem Rennen


East End

Das East End der Insel entwickelt sich schnell zu einem alternativen Tourismuszentrum zum West End. Gesegnet mit dem herrlichen Shoal Bay East Beach, finden Sie Gwens Reggae Grill, Maideriman und Hank’s, sowie neue Objekte wie das Zemi Beach House Resort & Spa und das Manoah Boutique Hotel, die in den letzten zwei Jahren eröffnet wurden.

Relaxen an der Shoal Bay East

Die Tourismus-Pioniere Shoal Bay Villas und Serenity Cottages haben den Weg geebnet, sodass die Gegend heute über eine Vielzahl von beliebten Restaurants und Strandbars sowie ein Day Spa verfügt.

Shoal Bay Villas

Anguillas malerisches Fischerdorf

Island Harbour

Anguillas malerisches Fischerdorf, Island Harbour, liegt am Ostende von Anguilla. Farbenfrohe Boote legen in dieser geschützten Bucht an, und der Angelsteg ragt auf die von Muscheln gesäumte Insel Scilly Cay zu. Stehen Sie am Ende des Piers und winken Sie mit den Armen und ein kleines Beiboot bringt Sie zu einem spektakulären Mittagessen auf die Insel. Kinder springen und fischen vom Pier, während ihre Eltern sich um ihre Boote und den Fang des Tages kümmern. Außerdem finden Sie in Island Harbour einzigartige Lokale wie Falcon’s Nest, Artisan Pizza und Le‘ Bon Pain Bäckerei.

Fischerboote in Island Harbour

Am Osterwochenende findet in Island Harbour das alljährliche Festival del Mar statt, ein Fest der Meeresfrüchte, kulinarische Wettbewerbe, Schwimm- und Angelturniere, viel Musik und der nationale Zeitvertreib, Bootsrennen. Hier befindet sich auch eines der ältesten und beliebtesten Restaurants Anguillas, das Hibernia Restaurant und die Kunstgalerie.

Festival Del Mar in Island Harbour


Vorgelagerte Inselchen

Sechs umliegende Inseln gehören zu Anguilla: Scrub Island, Sombrero, Dog Island, Sandy Island, Prickly Pear und Anguillita. Viele Reiseveranstalter bieten „Anguilla by Sea“-Touren an, die Sie zu einer oder mehreren dieser Inseln führen, wo Sie einen Tag lang schwimmen, schnorcheln und fantastisch essen können.

Scrub Island ist die größte der Offshore-Cays, ohne Siedlungen, was sie zu Ihrer perfekten Privatinsel macht. Zu den Aktivitäten gehören die Beobachtung von über 34 Vogelarten, das Schnorcheln mit Schildkröten, Fischen und Stachelrochen und das Schwimmen in smaragdgrün leuchtenden Lagunen. Die Fahrt nach Scrub Island dauert ca. 20 Minuten von Island Harbour.

Luftaufnahme von Scrub Island

Die Insel Sombrero hat eine interessante Geschichte, da sie im neunzehnten Jahrhundert eine wichtige Quelle des Guanoabbaus war. 1856 eroberten die Amerikaner die Insel von den Briten und bauten in kurzer Zeit über 100.000 Tonnen Phosphat als Düngemittel für die erschöpften Böden der Südstaaten ab. Heute ist Sombrero von Bird Life International wegen seiner brütenden Seevögel zu einem wichtigen Vogelschutzgebiet ausgewiesen, und die umliegenden Gewässer sind Nahrungsgebiete für Hawksbill-Schildkröten.

Sombrero Island vom Meer aus

Bird Life International hat auch Dog Island als wichtiges Vogelgebiet identifiziert. Hier leben große Populationen von nistenden Seevögeln, hauptsächlich Rußseeschwalben (über 100.000 Paare), sowie neun weitere Arten. Eine große Kolonie prächtiger Fregattvögel nistet am östlichen Ende der Insel, zusammen mit Herden von Masken- und Brauntölpeln. Es ist auch ein interessanter Tauchplatz für erfahrene Taucher wegen der starken Strömung.

Vogelaktivitäten auf Dog Island

Sandy Island, eine fünfminütige Bootsfahrt von Sandy Ground mit Captain Jojo, ist die stolze Heimat von Anguillas neuestem Musikfestival, Livin‘ the Sun, das im November stattfindet. Ein fantastisches Restaurant, eine ansässige Masseuse, Hängematten, Lounges und spektakuläres Schnorcheln machen einen Ausflug nach Sandy Island zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Luftaufnahme Sandy Island

Es gibt zwei Restaurants auf Prickly Pear, Agatha’s, das seit zwanzig Jahren in Betrieb ist, und Johnno’s bei Prickly Pear. Beide bieten eine große Auswahl an Cocktails und Meeresfrüchten, Liegestühle, Schnorchelausrüstung, Strohschirme und atemberaubende Ausblicke auf das türkisfarbene Meer.

Ausblick Prickly Pear

Anguillita island is the southernmost of Anguilla’s cays. A small, rocky uninhabited island that offers good snorkeling and scuba diving conditions.

WordPress Lightbox Plugin